Scheckübergabe „San Helios“

Einstimmen auf Weihnachten mit einer klangvollen Geschichte (am 15.12.2019)

Das war eine schöne Sache  für alle, die gekommen sind, um sich auf Weihnachten einzustimmen, für alle, die mitgeholfen haben, die Feierstunde und den Nachmittag zu gestalten, und für diejenigen, die die großzügigen Spenden entgegennehmen durften.

Die Veranstaltung war ein Geschenk für alle.

Nun aber schön der Reihe nach:
Es begann mit der Idee, dass Riferinnen und Rifer für die Menschen, die hier in unserem schönen Stadtteil leben, eine vorweihnachtliche Feierstunde gestalten.
Alle Leute, die gefragt wurden, einen Beitrag zu leisten und zum Termin Zeit hatten, haben spontan zugesagt und waren von Beginn an mit Begeisterung dabei.

Viele helfende Hände haben Plakate entworfen, diese aufgestellt  oder aufgehängt, Einladungen verteilt, Texte zum Vorlesen gesucht, geprüft und gefunden, Lieder und instrumentale Stücke einstudiert und geübt, die Kinder zeichneten allerliebste Bilder von vorlesenden Omas und singenden Menschen, für Essen und Trinken wurde gesorgt, Kuchen gebacken,  Aufstriche  zubereitet, der Saal wurde geschmückt, sodass sich schon beim Betreten der Räumlichkeiten eine heimelige Stimmung breit machte.

Viele, viele Leute, wie man so schön sagt,  jung und alt, sind unserer Einladung gefolgt und sie wurden schon im Freien von einer Bläsergruppe mit stimmungsvollen Stücken begrüßt und willkommen geheißen.

Der Kinderchor der Volksschule Rif-Rehhof und der Erwachsenenchor Rifer Vielklang haben bekannte und auch Lieder aus fernen Ländern  gesungen. Was besonders berührt hat, war, dass sie einige Lieder gemeinsam mehrstimmig vorgetragen haben. Der Klang war wunderbar.
Die Lieder wurden teilweise von Geige, Flöten und Zithern begleitet.

Unsere Vorleserin hat eine Geschichte von den Kindern aus Bullerbü von Astrid Lindgren vorgelesen und Kinder, Jugendliche und Erwachsene gleichsam in den Bann gezogen.
Alle ca. 180 Anwesenden lauschten gespannt der Erzählung.
Diese wurde mit Instrumentalstücken der Zithergruppe, eines Blockflötenensembles und den schon genannten Liedern untermalt.
Mit dem Andachtsjodler, der zuerst von den beiden Chören und zum Schluss von allen Anwesenden gesungen wurde, endete die Feierstunde.

Danach gab es noch viele schöne Gespräche, Gedankenaustausch, geselliges Beisammensein in guter Atmosphäre.

Wie haben um freiwillige Spenden gebeten.

Die Leute waren sehr großzügig. Sie wussten, dass der Erlös dem  Kinderhort San Helios in Hallein zugute kommen würde.
Eine große Summe wurde von der evangelischen Freikirche in Rif gespendet.
Der Treffpunkt Rif hat die gesamte Summe verdoppelt. So konnten wir  einen Scheck von EUR 2.700,00 ausstellen.

Am 6. Februar sollte die Übergabe sein. Wir wurden schon bei der Eingangstüre von einigen Kindern begrüßt. Im Gruppenraum erwartete uns die Leiterin, Schwester Daniela, mit ihren Schützlingen. Große Kinderaugen blickten uns an und alle streckten uns ihre Hände zum Gruß entgegen.
Sie hörten ganz gespannt und aufmerksam zu, als wir von unserer Feier, die ja eine gemeinsame Sache war, erzählten.
Wir haben erfahren und gespürt, welch große Freude wir den Kindern und der Leiterin bereitet haben.
San Helios ist ein Hort für Kinder zwischen 6 und 14 Jahren.
Derzeit werden 35 Kinder betreut.
Alle Helferinnen und Helfer arbeiten ausnahmslos ehrenamtlich.
Es gibt keine langfristigen Subventionen, daher sind sie auf Spenden und Unterstützungen angewiesen. Schwester Daniela bedankte sich immer wieder und teilte uns mit, wie sehr sie sich für ihre Kinder über diese Zuwendung freut.
Und auch wir nahmen mit großer Dankbarkeit und einem Glücksgefühl, dass wir Freude schenken konnten, Abschied von den Kindern, deren Betreuerinnen und von dem besonderen Ort.