Höhepunkte Persiens

Event details

  • Freitag, 28. Februar 2020
  • 19:00 - 20:30
  • Gemeindesaal Rif-Taxach, Rifer Hauptstraße 37, 5400 Hallein-Rif

Das antike Persien der Achämeniden, die klassisch-islamische Epoche – der heutige Iran.

In der Metropole TEHERAN bewundern wir die Palastanlage der letzten Herrscher (den Golestan), besuchen das Teppichmuseum und das Nationalmuseum (Archäologie).

Die Rundreise führt uns erst gegen Südwesten, nahe zur irakischen Grenze, über Hamadan und Kermanshah (Mausoleum des Arztes und Philosophen Abu Ali Sina) – nach SHIRAZ.
Über Bergstraßen geht es weiter nach Susa (älteste Besiedelung – 6.000 Jahre vor heute), Ahwaz und Bishapur. Hier bestaunen wir die gewaltigen Höhlen-Felsenreliefs der Sassaniden (200 – 640 n.Chr.). Bei Parsargadae, der Hauptstadt des Groß-Königs Kyros, sehen wir sein monumentales Mausoleum, dem schon Alexander der Große seine Ehre erwies.
Eine besonders eindrucksvolle Nekropole, in ein Bergmassiv geschlagen: Die Grabmäler der bedeutendsten Achämeniden-Könige: Darius, Xerxes, Ataxerxes u.a. (5. Jhdt. v. Chr.).
Wir bestaunen das antike PERSEPOLIS, die Hauptstadt der Achämeniden-Könige, heute noch eine der beeindruckendsten antiken Stätten der Welt. Einzigartig die architektonischen Kostbarkeiten aus islamischer Zeit ab 1.500: Üppig mit Fliesen und Mosaiken dekorierte Moscheen, Paläste und Gartenanlagen – in den Städten Mahan, Kerman und im alten YAZD (mit den Schweigetürmen der Zarathustrier). Letzter Höhepunkt: ISFAHAN – mit den bunten, wunderschönen und größten Moscheen – und dem mit 560 mal 160 m zweitgrößten Platz der Welt!

Eintritt frei, Spenden erbeten
Ca. 80 Minuten / Fotos und Videos in HD 16:9
Referent: Horst Einödter